ALLES GOOGLE ODER WAS?

Google ist europaweit mit einem Marktanteil von 92,5 % der Platzhirsch unter den Suchmaschinen. Doch was ist mit dem übrigen Stück vom Kuchen?

Neben Yandex und Mail.ru in Russland oder dem internationalen DuckDuckGo mit nutzerunabhängigen Ergebnissen gibt es einige weitere Suchmaschinen und länderspezifische Anbieter, die besonders bei der Ausweitung des Vertriebsgebiets bekannt sein sollten.

BING – Angriff auf das Google-Monopol
Die Internetsuchmaschine von Microsoft holt kräftig auf und vervielfacht ihren Marktanteil in mehreren europäischen Ländern. Grund dafür ist auch die Standardeinstellung von Windows 10 und die Anbindung an YAHOO und AOL. Einen weiteren Anreiz liefert Microsoft mit dem Bonus-Programm, das durch Suchanfragen Punkte sammelt und Usern Geschenkkarten als Belohnung bietet.

Seznam.cz – Tschechien
Das tschechische Internetunternehmen bietet neben E-Mail-Adressen, Domains, sozialen Netzwerken und einer Suchmaschine beinahe 30 Dienste an. Ungefähr zwei Drittel der Tschechen nutzen Seznam. Während Google sich auf die Eroberung der Welt konzentriert, fokussieren sich die Tschechen auf die Heimat. Seznam kennt den heimischen Markt sowie die Vorlieben und macht sich das auch zu Nutzen.

Egal ob nun mittels ecosia.org Bäume durch Suchanfragen gepflanzt werden oder besonders SEO-Interessierte Einblicke in die Backlink-Struktur von Webseiten mittels Majestic suchen. Sich nicht nur engstirnig auf Google zu konzentrieren ist auf lange Sicht empfehlenswert.