DIGITALISIERTE BEZAHLPROZESSE: 6.000 NEUE POS-TERMINALS IN RUMÄNIEN

Wirecard Romania arbeitet mit Spire Payments und ServuS Romania zusammen, um Tausende von NFC-Terminals in ganz Rumänien zu installieren.

Mit einer starken und kontinuierlichen Entwicklung von digitalen Transaktionen im Jahr 2017 verzeichnet Rumänien die am schnellsten wachsende Kartenzahlungsquote in Europa. Gleichzeitig hat auch die kontaktlose Kartentechnologie das Wachstum unterstützt. Laut Mastercard und Visa erreichte die Anzahl der kontaktlosen Karten in Rumänien dieses Jahr rund acht Millionen, bereits 70 Prozent der Verkaufsstellen akzeptieren damit kontaktlose Zahlungen.

Digitalisierte Bezahlprozesse - Wirecard CEERaluca Aelenei, General Manager bei ServuS Romania, sagt: „Diese massive Bereitstellung von Terminals ist ein bedeutender Meilenstein in der Entwicklung von Rumäniens POS-Infrastruktur. Die lokalen und regionalen Acquirer haben die Vision, ihre POS-Netzwerke zu konsolidieren und letztlich auf eine echte digitale Omnichannel-Zahlungsstrategie umzusteigen.

Tai-Kei Cheung, CEO von Spire Payments, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, an diesem entscheidenden Projekt mitzuwirken, das zu einer der bestentwickelten Zahlungsinfrastrukturen in der Region geführt hat. Diese bedeutende technologische Investition aller Beteiligten hat den Weg für die nahtlose Einführung zusätzlicher Zahlungslösungen, einschließlich tragbarer und mehrspuriger mPOS-Terminals, geebnet.“

Utku Ogrendil, Managing Director von Wirecard Romania, betont: „Wir sind stolz darauf, dass Wirecard erneut die Zukunft des digitalen Bezahlens mitgestaltet. Dieses Projekt ist ein perfektes Beispiel dafür, wie wir Tausenden von Einzelhändlern fortschrittlichste Bezahllösungen bieten. Es verdeutlicht, was unsere Lösungen Dienstleistern, Händlern und Endverbrauchern zu bieten haben. Wir freuen uns darauf, mitzuerleben, wie Rumänien in noch höherem Maße zu einer bargeldlosen Gesellschaft wird.“