E-COMMERCE IN LITAUEN

Mit Litauen, dem in puncto Bevölkerungsdichte größten baltischen Land, beenden wir mit dieser Ausgabe unsere E-Commerce-Reise durch das Baltikum.

 

FACTS:

  • € 2,87 Mio. Einwohner
  • 77% Internetnutzer
  • € 1,41 Mio. Onlineshopper
  • € 509 Mio. E-Commerce-Umsatz

 

Die Internetnutzung der litauischen Bevölkerung lässt sich in vier Gruppen einteilen. In den Altersklassen 16-24, 25-34 und 35-44 Jahre wird das Internet bereits von mehr als 90 % genutzt. Auch in der Gruppe der „Best Ager“ (50+) kann eine regelmäßige bzw. tägliche Internetnutzung verzeichnet werden. Dabei kaufen immerhin 47 % der User auch wiederkehrend online ein. Litauer nutzen Onlineshops gerne als Informationsquelle, um Details zum gewünschten Produkt einzuholen. Weitere 55 % nutzen Preisvergleichsseiten, bevor sie sich für einen Shop entscheiden und bestellen. Immerhin 35 % vertrauen auf Empfehlungen von Familie oder Freunden.

Was lieben Litauer am Onlineshopping?

Weit über 60 % schätzen die Lieferung nach Hause und die günstigere Preisstruktur im Vergleich zum stationären Handel. 75 % lieben es, von zu Hause aus zu shoppen, da sie dann die stationären Geschäfte nicht aufsuchen müssen und an keine Ladenöffnungszeiten gebunden sind.

Hindernisse beim Onlineshopping

Obwohl die litauische Bevölkerung sehr aufgeschlossen gegenüber Onlineshopping ist, gibt es dennoch genügend Herausforderungen für Shop-Betreiber. So sind 37 % der Shopper mit der Qualität des Produktes oftmals nicht zufrieden und reklamieren. Weiters dauert die Lieferung einem Drittel zu lange oder wird als zu teuer empfunden. Rund ein Drittel der Litauer sind aber dennoch positiv gestimmt und überzeugt, dass die Onlineausgaben im nächsten Jahr noch weiter steigen werden.

 

QUICK TIPPS

Um erfolgreich am litauischen Online-Markt bestehen zu können, sind folgende Punkte ein MUSS:

  • 51 % der Litauer bezahlen online am liebsten per Mobile Payment (z.B. mit Mobiamo, einer Zahlungsmöglichkeit via SMS), 37 % der Onlineshopper nutzen die Kreditkarte,
  • 10 % bezahlen per eWallets.
  • Der Großteil (90 %) shoppt online noch am PC oder Laptop.
  • Nur 4 % kaufen mobil mit dem Smartphone bzw. 3 % mit dem Tablet ein. Dennoch ist die Nutzung mobiler Endgeräte beim Onlinekauf auf dem Vormarsch,  Händler sollten also dahingehend Vorbereitungen treffen und den Onlineshop inkl. Checkout responsive gestalten.
  • Am liebsten gekauft werden Spielzeug, Hobby- & DIY-Artikel.

 

Quellen: