GET FIT: HOW TO DO THE PLANK

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft – das muss man gerade Selbstständigen nicht sagen. Der Arbeitstag ist straff durchorganisiert, man arbeitet unentwegt, um das Geschäft am Laufen zu halten und am Markt zu bestehen. In der Freizeit plant man die nächsten Schritte und beobachtet den Mitbewerb. Aber auf Eines darf man dabei nicht vergessen: Auf sich selbst!

Durch ständiges Sitzen, ungesunde Ernährung und unregelmäßige Essgewohnheiten gefährdet man sein wichtigstes Gut – die Gesundheit und den eigenen Körper. Dabei ist es relativ einfach, durch kurze Übungen, die sich in den Arbeitsalltag integrieren lassen, fit, flexibel und langfristig gesund zu bleiben. Pro Stunde, die man auf seinen vier Buchstaben verbringt, sollten zumindest 5 Minuten investiert werden, um den Kreislauf durch diverse Bewegungsabläufe in Schwung zu bringen. Angefangen vom bloßen Auf- und Abgehen im Büro, Hampelmann-Springen oder dem klassischen Plank – eine effektive Ganzkörper-Übung, die in kurzer Zeit zu tollen Ergebnissen führt. Einfach ausprobieren!

Und so geht‘s:

Man positioniert sich wie beim Liegestütz, stützt sich aber nicht auf den Händen ab, sondern auf den Unterarmen.

Der Körper sollte eine gerade Linie bilden. Der Kopf ist die Verlängerung der Wirbelsäule. Der Blick ist nach unten gerichtet.

In dieser Position verharren, Bauch und Gesäß anspannen. Je nach Fitnesslevel, 15 bis 45 Sekunden halten und beliebig oft wiederholen.