KAFFEEHAUS GOES DIGITAL

Viele traditionsreiche Konzerne scheitern beim Sprung ins digitale Haifischbecken. Die J. Hornig GmbH hat sich neu erfunden und schafft gekonnt den Spagat zwischen vertrautem Familienunternehmen und innovativem Multichannel-Player.

 

„Die Etablierung in der digitalen Welt ist bei uns mit einem kompletten Marken-Redesign einhergegangen, das sich durch das ganze Unternehmen gezogen hat. “

 

Johannes Horning, Geschäftsführer von J. Hornig GmbH

Was war die größte Herausforderung, das Traditionsunternehmen J. Hornig im digitalen Zeitalter zu etablieren?

Johannes Hornig: Wir haben für den modernen Weg, den wir verfolgen, auf ein sehr reduziertes Design umgestellt, unsere Website einem Relaunch unterzogen und natürlich auch personell unsere Digitalabteilung aufgestockt, sowie uns dafür die passenden Experten mit ins Boot geholt.

 

Wie hat sich die Kommunikation/Interaktion mit Ihrer Zielgruppe seit der Unternehmensgründung vor über 100 Jahren verändert?

Johannes Hornig: Es geht nicht mehr nur darum, zu sagen: Wir haben Kaffee für euch. Kaffee trinken wird immer mehr zum Erlebnis, für das man sich genügend Zeit nimmt und Neues ausprobiert. Man beschäftigt sich mit den verschiedenen Geschmacksnuancen und lernt Qualität zu erkennen. Wir erleben hier gerade eine Entwicklung ähnlich wie bei Wein.

 

War früher wirklich alles besser? Was wurde für J. Hornig durch die Digitalisierung vereinfacht, was wurde komplizierter?

Johannes Hornig: Durch die Digitalisierung ergeben sich einige tolle Möglichkeiten. Wir sind viel weniger ortsgebunden und können mehr Menschen unser Angebot zugänglich machen. Gleichzeitig bieten sich uns bessere Wege, mit unseren Konsumenten in Kontakt zu kommen und so direktes Feedback einzuholen. Gerade wenn es um die Etablierung von Kaffeeinnovationen geht, bei denen es wichtig ist, eine Geschichte dazu zu erzählen, sind die neuen Kanäle eine unschätzbare Plattform.

 

Neben Website, Onlineshop und Social Media ist die Marke J. Hornig mit der neuen Kaffeebar auch „offline“ präsent. Wie stellt J. Hornig die Verknüpfung der unterschiedlichen Kanäle her?

Johannes Hornig: Ein einheitliches Auftreten und eine einheitliche Sprache sind natürlich das Um und Auf. Wir haben zum Ziel, unseren Kunden das modernste Kaffeeerlebnis zu bieten. Dafür zeigen wir täglich vollsten Einsatz und dieses Feeling spiegelt sich in all unseren Aktivitäten wider – sowohl online, als auch offline in unserer Kaffeebar.

 

„Unser Ziel ist es, den Konsumenten das modernste Kaffeeerlebnis zu bieten – sowohl online, als auch offline. “

 

Gibt es eine Möglichkeit für Konsumenten die J. Hornig-Kaffeesorten vorab zu kosten oder zu testen, bevor sie online eine Bestellung tätigen?

Johannes Hornig: Wer noch nie einen Kaffee von J. Hornig getrunken hat, ist natürlich herzlich eingeladen, sich in der Kaffee bar in Wien oder bei einem unserer Gastronomie-Partner von der Qualität unserer Produkte zu überzeugen. Ein „Verkostungspackage“ in dieser Form gibt es nicht, wir versuchen daher im Webshop mit den Beschreibungen ein möglichst konkretes Bild zu vermitteln.

 

Fast jeder liebt das flüssige Gold aus der schwarzen Bohne. Wie spricht man eine derart breite Zielgruppe richtig an?

Johannes Hornig: Genauso wie es unzählige Kaffeefans gibt, gibt es auch eine Vielzahl an Angeboten am Markt. In dieser Hinsicht ist es notwendig, seine eigene Positionierung zu finden und diese authentisch zu kommunizieren. Wie schon erwähnt, gehen wir mit J. Hornig einen sehr modernen und innovativen Weg und genau so erfolgt auch unsere Zielgruppenansprache. Gleichzeitig können sich unsere Stammkunden darauf verlassen, dass in den Produkten immer noch die gleiche hohe Qualität steckt wie vor 100 Jahren.

 

KURZ & KNACKIG  

  • Mit Milch und Zucker oder Schwarz?

Schwarz, tagsüber gerne auch als Cold Brew.

  • Eine Welt ohne Kaffee ist …

Sinnlos.

  • Trinken Sie Ihren Kaffee lieber gemütlich zuhause oder im Kaffeehaus mit Freunden?

Zuhause, im Büro, mit Freunden – eigentlich in jeder Lebenslage

  • Shoppen: Vor Ort oder Online?

Online.

  • Die Marke J. Hornig in drei Worten erklärt:

Digital. Innovativ. Modern.