SO KAUFEN BEST AGER ONLINE

The Mind of an Online-Shopper – Teil 1

Hübsche Posts auf Snapchat und Instagram beeindrucken diese Zielgruppe wenig: Die Rede ist von der Generation 50+.

Die 50-jährige Hausfrau mit zwei Schulkindern, der alleinstehende Großvater mit Gehbeschwerden und die technikaffine Professorin: Lebensstile, Werte und Konsuminteressen sowie die geistige und körperliche Verfassung der Best Ager variieren stark. Im E-Commerce kommen bei dieser Zielgruppe neben Produkten, die den Alltag erleichtern, besonders Reisen, Freizeitartikel, aber auch Bekleidung, Elektrogeräte und Möbel gut an.

 

Ich habe viel Freizeit & hohe Kaufkraft

Ich interessiere mich für Fakten:
Produktvorteil vor Image!

Ich möchte nicht als alt bezeichnet werden.

Ich suche qualitativ hochwertige Produkte.

To-dos für Onlinehändler

Um die Best Ager besser kennenzulernen, wählt man am besten einige „Senioren-Scouts“ aus und führt eine Befragung durch. So können Produkte und Dienstleistungen verbessert und zusätzlich Sympathiepunkte bei der Zielgruppe gesammelt werden, denn Best Ager legen viel Wert darauf, nach ihrer Meinung gefragt zu werden. Authentizität und die Wahl der richtigen Sympathieträger hat bei dieser Zielgruppe einen hohen Stellenwert. Mit Testimonials in den Zwanzigern kommt man als Händler nicht weit. Auch die Seriösität des Händlers und dessen Produkte wird als wichtig erachtet. Unverzichtbar ist natürlich die persönliche Ansprache sowie klar formulierte und ausreichend verfügbare Informationen zum Produkt und seinen Vorteilen.