Kling, Glöckchen, klingelingeling!

Schon jetzt beginnt die Zeit für Onlinehändler, sich auf das Weihnachtsgeschäft vorzubereiten, damit pünktlich zum großen Fest nicht nur das Glöckchen, sondern auch die Kassa klingelt.

Kling Glöckchen klingelingeling

Wer frühzeitig mit der Planung fürs Weihnachtsgeschäft startet, kann das Meiste aus dieser umsatzstarken Zeit herausholen. Ein weihnachtliches Design gehört da genauso dazu wie die Auswahl weihnachtlicher Top-Seller für die Startseite des Onlineshops. Um sich  von der Masse abzuheben, überlegt man sich ein paar nette Aktionen oder ausgefallene Werbeideen. Rabatte und Gutscheine helfen ebenso, mehr Online-Käufe zu generieren. Dabei sollten Händler aber nicht auf eine passende Strategie zur Verbreitung der Vergünstigungen – beispielsweise über Social Media oder spezielle Gutscheinportale – vergessen.

 

Auch Spätentschlossene abholen

Für viele trotzdem überraschend, ist Weihnachten auch heuer wieder am 24. Dezember. Verstopften die Last-Minute-Shopper früher die Fußgängerzonen der Innenstädte, durchforsten sie heute die E-Commerce-Landschaft nach günstigen Express-Lieferungen, die garantiert vor Weihnachten zugestellt werden. Wer einen solchen Service kurz vor dem Fest anbietet, hat die Nase vorne. Natürlich muss auch die Bezahlung im Onlineshop entsprechend schnell abgewickelt werden können. Zahlungen mittels Vorauskasse werden wenige Tage vor Heiligen Abend wohl nicht ausreichen und eher für traurige Gesichter unter dem Weihnachtsbaum sorgen.

 

Kleiner Tipp:

Viele Zahlungsdienstleister bieten schon jetzt besonders günstige Angebote für Onlinehändler, damit pünktlich zum Weihnachtsfest alles glatt läuft. Das Vertriebs-Team von Wirecard CEE informiert Sie dazu gerne.