SHOPSYSTEM-WECHSEL: UNNÖTIGES ÜBEL ODER ENORME CHANCE?

Shop System - Wirecard CEEEin neues Shopsystem muss her: Das kann viele Gründe haben. Die aktuelle Software ist veraltet und wird nicht mehr weiterentwickelt. Oder die Anforderungen hinsichtlich Funktionalität haben sich im Laufe der Zeit geändert und werden vom aktuellen System nicht unterstützt.

Beim Start ins Onlinegeschäft mag ein möglichst simples System verlockend sein, doch spätestens wenn die Verkäufe steigen und das Sortiment wächst, müssen Händler oft umsatteln. Bei der Auswahl eines neuen Shopsystems sollten zunächst alle notwendigen Funktionalitäten eruiert werden. Auch die zukünftige Entwicklung des Unternehmens muss miteinbezogen werden, damit der Systemwechsel möglichst nachhaltig ist. Wichtig ist auch, dass die Anbindung an bereits bestehende oder zukünftig gewünschte Drittsysteme wie ERP-Systeme oder Bezahlschnittstellen in die Entscheidung mit einfließen. Selbstverständlich sollte das neue Shopsystem Bedienungs- und Usability-Trends abbilden können. Oft ist es sinnvoll, sich hier einen Partner an die Seite zu holen, dessen Kerngeschäft die Implementierung von Onlineshops ist. Hat man sich für ein neues System entschieden, kann man dementsprechend nach Dienstleistern suchen, die sich auf dieses System spezialisiert haben und einen beim Aufbau des neuen Shops sowie bei der Migration der Daten unterstützen.

Als Orientierung bei der Auswahl eines Shopsystems haben wir Vor- und Nachteile zu einigen der wichtigsten Systeme herausgearbeitet. Die Übersicht wird auch laufend aktualisiert und erweitert: www.wirecard.at/shopsystem-wechsel