Smart Biometrics mit Handflächen-Scanner

Authentifizierung mittels Fingerprint ist am Smartphone schon lange keine Neuheit mehr. Auch für die sichere Bezahlung können biometrische Merkmale herangezogen werden. So hat Wirecard bereits Anfang des Jahres gemeinsam mit dem Partnerunternehmen Oney das erste biometrische Zahlungssystem in Rumänien implementiert. Eine App ermöglicht dabei in über 30 Auchan-Filialen das Bezahlen mittels QR-Code oder Fingerprint.

 

Laut einer aktuellen internationalen Umfrage, die die Oxford University und Mastercard durchgeführt haben, bevorzugt die große Mehrheit (93 %) der Befragten Biometrie gegenüber Passwörtern zum Verifizieren einer Zahlung. Künftig könnte man vor Ort neben der Bezahlung per Fingerabdruck auch einfach und sicher mittels Handflächen-Scanner bezahlen. Prototypen für einen derartigen Scanner sind bereits am Markt verfügbar und bieten eine moderne Alternative zu langen Warteschlangen an der Kasse und umständlichen Bezahlvorgängen.

 

Solche Lösungen, welche die Prüfung biometrischer Merkmale zur Authentifizierung nutzen, lassen sich auch im Bereich abseits des Einzelhandels optimal nutzen: als Zutrittskontrolle bei Musik-Festivals oder Sportveranstaltungen und im Mobilitätsbereich wie beispielsweise im öffentlichen Nahverkehr oder am Flughafen. Verbraucher erleben ein nahtloses, digitales Payment- und Shopping-Erlebnis und können unterwegs komplett auf ihren Geldbeutel und sogar auf ihr Smartphone verzichten.