SUCHEN – FINDEN – KAUFEN GOOGLE SHOPPING FÜR ONLINEHÄNDLER

Google Shopping ist neben Amazon eine Werbeplattform, die mehr und mehr ein Muss für E-Commerce-Unternehmen wird. Durch die reduzierten „Google AdWords“-Textanzeigen, gewinnen die Google Shopping Ergebnisse seit Februar 2017 weiter an Relevanz.

 

Einerseits können Onlinekäufer Artikel auf Google schnell und einfach finden und sich somit einiges an Zeit ersparen. Andererseits ergeben sich dadurch auch zahlreiche positive Effekte und Möglichkeiten für Händler. Shopping-Anzeigen sind eine Verknüpfung zwischen einem „Google AdWords“-Unternehmenskonto sowie einem „Google Merchant Center“-Konto. Dazu müssen sich Unternehmen bei beiden anmelden und im Merchant Center Produktinformationen hochladen. Welche Vorteile ergeben sich durch die Nutzung von Google Shopping? Die Vorteile der Shopping-Anzeigen für den Händler sind neben einer größeren Reichweite und mehr Zugriffen auch eine höhere Klickrate und im Endeffekt auch eine höhere Anzahl von relevanten Leads. Durch das Hinzufügen von Produktinformationen, werden die Anzeigen nur bei Relevanz ausgespielt und unterstützen potenzielle Käufer somit Kaufentscheidungen zu treffen. Auch müssen im Gegensatz zu Suchkampagnen auf Google AdWords keine Keywords definiert werden, da als Auswahlkriterium für die Schaltung der Anzeigen die zuvor hochgeladenen Produktattribute verwendet werden. Um keine vielversprechende Absatzmöglichkeit zu verpassen, sollten Händler beide Kanäle, Google Shopping und Amazon, der Zielgruppe entsprechend analysieren und testen.