WENN DU DENKST, ES GEHT NICHTS MEHR …

… kommt von irgendwo ein neuer Social-Media-Trend daher. Die Live-Streaming-Funktion über Social Media gilt als eine der aussichtsreichsten in diesem Jahr.

 

Immer mehr Plattformen entwickeln nach dem Erfolg von Twitters Persicope ihre eigene Möglichkeit authentischen Live Content zu posten. Der Gigant Facebook implementierte diese Option, welche zu Beginn nur via Facebook Mentions nutzbar war, aufgrund des großen Erfolges in späterer Folge auch für Privatprofile. Zu Beginn dieses Jahres zog auch die Facebooktochter Instagram mit ihrem eigenen Feature, den sogenannten „Live Stories“ nach.

Doch was macht diesen Trend so interessant? Hervorzuheben ist auf alle Fälle das Thema Interaktivität. Die Möglichkeit, direkt mit dem Unternehmen bzw. der Marke zu kommunizieren, Feedback zu geben und das Gefühl zu bekommen auf persönlicher Ebene in Kontakt treten zu können, machen diesen Trend aus.

Oftmals vertreten Unternehmen die Meinung, dass die eigene Zielgruppe sich ja sowieso nicht auf den betreffenden Plattformen aufhält. Aber Achtung: Die Zeit rennt, und die Anhängerschaft altert somit auch, was bedeutet, dass sich mittlerweile auch viele Erwachsene auf Plattformen wie Instagram befinden. Vergessen Sie das, werden Sie früher oder später zurückbleiben.

Wo haben Sie die Möglichkeit Live-Streaming einzusetzen?

Zuallererst sollten Sie herausfinden auf welchen Plattformen Ihre Zielgruppe aktiv ist. Was bisher gut funktioniert hat, ist für viele Unternehmen die Liveübertragung von Events. Damit können die Follower live an Momenten teilhaben, die sie sonst eventuell verpasst hätten. Dies kann auch ein Webinar oder eine Fachkonferenz sein und muss nicht immer mit Unterhaltung an sich zu tun haben. Auch lässt sich die Interaktion mit Live-Videos steigern, in denen Frage-Antwort-Runden übertragen oder brandneue Produkte das erste Mal vorgestellt werden. Des Weiteren kann das Einbinden von Influencern über Live Content eine interessante Idee sein, um seine Follower zum Zusehen zu motivieren.

Versuchen Sie sich an mehreren Live-Übertragungen hintereinander, einer wöchentlichen Serie oder fragen Sie einfach Ihr Publikum, was es von Ihnen gerne als nächstes sehen möchten.