Wirecard CEE Insights: Gibt es ein Leben außerhalb der Arbeit?

In diversen Medien kann man immer wieder lesen, dass sich die Einsatzbereitschaft der sogenannten Generation Y teilweise völlig anders darstellt, als es sich viele Unternehmen wünschen.

 

Die HR-Abteilung von Wirecard CEE macht die exakt gegenteilige Erfahrung: Berufseinsteiger bzw. potenzielle Bewerber, die erst relativ kurz im Arbeitsleben stehen, haben ein extrem gutes und nachhaltiges Verhältnis zur Arbeit. Unternehmen sind aber gefordert mit neuen, und vielleicht noch etwas ungewohnten Gedanken und Einstellungen konstruktiv und produktiv umzugehen. Fakt ist: Geht es den Mitarbeitern im Unternehmen gut, geht es auch dem Unternehmen selbst gut. Die Balance aus fokussiertem Einsatz für die Firma und der Möglichkeit auch Freiraum für private Bedürfnisse zu haben ist bei näherem Hinsehen nur zu verständlich. Die Sicherheit, dass das Unternehmen diese privaten Bedürfnisse nicht nur duldet, sondern wirklich versteht und die Mitarbeiter auch in ihrer privaten Lebensqualität unterstützt, ist aus unserer Sicht Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Miteinander.

 

Daher werden bei Wirecard zahlreiche Maßnahmen für die Wahrung der Work-Life-Balance unserer Mitarbeiter geschaffen. Weitgehende Flexibilisierung der Arbeitszeiten oder die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten, sind selbstverständlich. Betriebsausflüge, Grillfeste unter dem Motto „bring your family“ und bewusst gemütliche Pausenräume fördert Kommunikation und Austausch. Das Angebot von Fussballdrehtischen oder Playstation-Sessions ermöglichen ein bewusstes Ausbrechen aus Stresssituationen – das alles soll die tägliche Work-Life-Balance unserer Mitarbeiter fördern. Für zusätzliche Ideen und Anregungen stehen die Türen der HR-Abteilung immer offen. Denn, um zu unserer Eingangsfrage zurück zu kommen: Ja, es gibt ein Leben außerhalb der Arbeit – und das ist gut so 😉